Aktuelle Pressemitteilungen

18. April 2017 Sascha H. Wagner; DIE LINKE. NRW

Gewerkschafter zeigen Stärke für soziale Gerechtigkeit

Sascha H. Wagner

„Jetzt geht es darum, sich gemeinsam für mehr soziale Gerechtigkeit stark zu machen“, freut sich Sascha H. Wagner, Landeswahlkampfleiter der NRW-Linken und deren Landesgeschäftsführer, anlässlich des Aufrufes von Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern bei der bevorstehenden Landtagswahl für Die Linke zu votieren.

„Die politischen Ziele der Gewerkschaften und unserer Partei liegen sehr nah beieinander. Auch wir fordern Arbeitsplätze, die ein sicheres und gutes Leben ermöglichen. In NRW fehlen jedoch mindestens 500.000 tariflich bezahlte und unbefristete Stellen, die auch der DGB in seinem ‚Memorandum 2020‘ fordert. Das muss sich ändern!

Wir streiten darüber hinaus für die 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich, ein Landesmindestlohngesetz für NRW mit einer Lohnuntergrenze von 12 Euro, sowie ein Ende von Befristungen, Leiharbeit und Werkverträgen. Gemeinsam mit den Gewerkschaften wird Die Linke am 1. Mai anlässlich des Tages der Arbeit auf die Straße gehen, um mehr soziale Gerechtigkeit einzufordern“, so Wagner weiter.